Schon früh Verantwortung im Partnerunternehmen: StudiumPlus-Absolvent Marc Leske leitet die Fertigung von Elkamet

Vom dualen Studenten zum Leiter der Fertigung für den Geschäftsbereich Beleuchtungstechnik bei der Elkamet Kunststofftechnik GmbH in weniger als zehn Jahren –  diesen beeindruckenden Karriereweg absolvierte Marc Leske. Dabei hat er sich bis zum heutigen Tag seine bodenständige Art bewahrt. Diese war es auch, die ihn ursprünglich zu einem heimatnahen dualen Studium bei StudiumPlus inspirierte, das die Technische Hochschule Mittelhessen und das CompentenceCenter Duales Hochschulstudium – StudiumPlus e.V. gemeinsam verantworten.
Mit 20 Jahren begann der aus Ebsdorfergrund stammende Leske nach seinem Abitur 2009 ein duales Bachelor-Studium in Betriebswirtschaft mit der Fachrichtung Mittelstandsmanagement am StudiumPlus-Campus in Wetzlar. Das Partnerunternehmen, in dem er seine Praxiserfahrung sammelte, war sein gegenwärtiger Arbeitgeber Elkamet. „Mir war es wichtig, mein in der Theorie erworbenes Wissen direkt in der Praxis anwenden zu können“, berichtet Leske. „Außerdem war die Vergütung schon während des Studiums ein großer Pluspunkt.“
Nach dem erfolgreichen Abschluss seines Studiums sammelte Leske zunächst ein Jahr lang Berufserfahrung im Bereich Vertrieb in einem der vier Geschäftsfelder von Elkamet – der Beleuchtungstechnik. Da er sich schon in seinem Bachelor-Studium intensiv mit dem Thema Kundenzufriedenheit beschäftigt hatte, war er in dieser Position für den Aufbau des Key-Account-Managements zuständig. Unter anderem betreute Leske die drei größten Kunden im Geschäftsfeld Beleuchtungstechnik. 2013 ermöglichte Elkamet Leske dann ein duales Master-Studium bei StudiumPlus in Wetzlar und zwar im Studiengang Prozessmanagement. Fachgemäß wechselte er 2014 noch während seines Studiums aus dem Vertrieb in den Bereich Projektmanagement, dessen Leitung er direkt nach dem Abschluss übernahm. Doch damit war der Karriereweg von Leske noch lange nicht zu Ende: Im Herbst 2018 wurde der parallel Abteilungsleiter der Fertigung im Geschäftsfeld Beleuchtungstechnik und ist seitdem für 45 Mitarbeiter verantwortlich.
Auch wenn der heute 31-Jährige die Leitung des Projektmanagements seit Herbst 2019 nicht mehr parallel innehat, wird ihm als Abteilungsleiter der Fertigung garantiert nicht langweilig. Drei andere Abteilungsleiter aus den Bereichen Technikum, Serie und Anwendungstechnik berichten an ihn. Über das Verhältnis zu seinen Kollegen erzählt er: „Über die Jahre sind richtige Freundschaften entstanden. Ich bin ein bodenständiger Mensch, der nicht gerne im Vordergrund steht. Menschlich passt es daher für mich einfach gut bei Elkamet und ich fühle mich sehr mit dem Unternehmen verbunden. Außerdem bin ich in meiner Heimatregion fest verwurzelt, was damals auch ein wichtiger Grund für mich war, das duale Studium in Wetzlar zu beginnen.“
An den Schilderungen von Elkamet-Personalleiter Michael Honndorf merkt man, dass die Wertschätzung auf Gegenseitigkeit beruht: „Herr Leske hat sein Bachelor-Studium mit sehr gut absolviert und wurde im direkten Anschluss in unsere Vertriebsabteilung integriert. Seine Affinität zur Technik konnten wir förmlich spüren, so dass er neben seinen beruflichen Aufgaben seinen Master of Science ebenfalls mit sehr gut abschloss. Wir übertrugen ihm die Leitung der Projektierungsabteilung und schließlich die Leitung der gesamten Fertigungsabteilung. Bis hierhin ist dies bereits ein beachtlicher, toller beruflicher Werdegang von Herrn Leske, den Elkamet in Zusammenarbeit mit StudiumPlus ermöglicht hat.“
Leske ist überzeugt davon, dass seine beiden dualen Studiengänge, die er bei StudiumPlus absolviert hat, massiv zu seinem heutigen beruflichen Erfolg beigetragen haben: „Sowohl im Bachelor- als auch im Master-Studium habe ich sehr von der Nähe zu den StudiumPlus-Dozenten profitiert“, berichtet Leske. „In den Lehrveranstaltungen und bei der Betreuung in den Praxisphasen nahmen sich die Professoren immer viel Zeit, um auf einzelne Fragen einzugehen. Der Austausch mit den Kommilitonen hat mir im Studium dabei geholfen, andere Blickwinkel einzunehmen. Und last but not least, nur durch die Praxisphasen lernt man, was von der Theorie für die Tätigkeit im Unternehmen wirklich wichtig ist.“
Prof. Dr. Gerd Manthei, Direktor am Wissenschaftlichen Zentrum Duales Hochschulstudium, zeigt sich wenig überrascht von der beruflichen Biographie: „Der beeindruckende Karriereweg von Herrn Leske zeichnete sich schon im Studium ab, wo er sich als besonders wissbegieriger und zielstrebiger Student erwies. Sowohl im Bachelor- als auch im Master-Studium war seine Hochschulbetreuerin Prof. Dr. Anita Röhm. Besonders schön: Inzwischen betreuen beide gemeinsam StudiumPlus-Studierende – Leske von Unternehmensseite und Röhm von Hochschulseite.“
Marc Leskes Lebenslauf zeigt eindrucksvoll, wie StudiumPlus als Karriereturbo wirken kann. Dies funktioniert natürlich nur mit dem richtigen Partner: „Meine eigenen Karrierepläne haben immer sehr gut zu den Perspektiven gepasst, die mir die Verantwortlichen bei Elkamet angeboten haben“, freut sich Leske. Und dass diese Pläne noch nicht zu Ende sind, kann man sich gut vorstellen.

 

Weitere Informationen:

Janika Wiesner

Telefon: 06441-2041-208

E-Mail: wiesner@studiumplus.de